Sightseeing und bürokratische Aufgaben

Montag, 25.06.2018

Montag. Der dritte Tag in NY

Lukas hat heute noch Urlaub, sodass wir zusammen noch ein paar wichtige Aufgaben zusammen erledigen können!

Zum einen haben wir morgens einen Termin in Noah seiner möglichen, neuen Preschool, die uns mehrfach empfohlen wurde. Als Lukas allein angefragt hatte hieß es am Anfang, es sei kein Platz mehr frei, doch als Lukas mit Hilfe von Vit. B nochmals angefragt hatte, hatten sie für uns einen Platz frei. Hier ist das System auch etwas anders. Es ist kein "normaler" Kindergarten, wie wir ihn aus Deutschland gewohnt sind, sondern hier lernen die Kids in dem Alter schon spielerisch, lesen, schreiben etc. Es ist ein englischer "Kindergarten" indem er auch noch etwas spanisch lernen wird! 

Da es eine private preeschool ist, suchen die Schulen sich die Kinder aus. Aus diesem Grund wollten sie Noah auch gleich kennenlernen und ich konnte mir selbst auch nochmal ein Bild davon machen. Wieder ging es zu Fuß los (junge junge, ich bin das nicht mehr gewohnt, so viel zu Fuß zu gehen und ich hab echt jeden Abend Muskelkater in den Beinen!) Mit normalem Schritt brauchen wir ca. 20 Minuten dorthin. Von außen kaum erkennbar, dass es sich um eine Preschool handelt. Wir wurden sehr nett von der Chefin und seiner eventuellen Erzieherin begrüßt. Dann ging es erstmal in das erste "Klassenzimmer". Noah durfte sofort mit seiner Erzieherin  das Zimmer erkunden und ich bekam eine Führung durch das Haus. Im Prinzip ist es von der Raumaufteilung wie in einem deutschen Kindergarten auch. Eine Leseecke, Malplatz, freies Spielen , ect. Was hier aber anders ist, es gibt einen Theaterroom, einen Physicalroom, Musicroom, Playroom, ein Outdoorspace, Paintroom und die Kids wechseln tagesweiße durch die Themen. Das hört sich gut an, viel Abwechslung und so kann auch auf das Talent oder den prefer des Kindes eingegangen werden! Die Eingewöhnung ist auch so wie ich es mir vorstelle und es ist trotz dem abwechlungsreichen Programm sehr familiär gehalten. Ich hatte anfangs etwas Bedenken, ob nicht alles einen zu starken Druck hat, aber sie halten alles sehr spielerisch und doch kindgerecht.  Ich war zufrieden und auch erleichtert. Ich muss mich zwar an ein paar neue Sachen gewöhnen, die ich einfach anders als in Deutschland gewohnt bin, aber wir sind eben auch in einem anderen Land!

Als ich mit der Führung fertig war und sie mir alles erklärt hatte (alles in Englisch und yeah ich hab alles verstanden, da hatte ich noch etwas Angst davor, denn mein Englisch ist ja doch etwas eingerostet) wollten wir schon wieder gehen, aber Noah hatte keine Lust und wollte unbedingt dort bleiben! Was mich sehr gefreut hat, denn es zeigt mir, das er sich mit der Erzieherin und dem Raum ganz wohl gefühlt hat.

Dann zeigte uns Lukas die 5th Avenue

Man weiß gar nicht, wo man zuerst hin schauen soll, überall imposante Gebäude, zwischendurch einfach mal tolle Kirchen. 

Bekannte Geschäfte, wie Tiffany's, Victoria Secret und und und, in die ich auch unbedingt mal rein gehen muss. 😉

Einen kurzen Abstecher in den Trump Tower, alles mit NYPD voll und man wird durchsucht, bevor man rein möchte. Eine Seitenstraße des Gebäudes war komplett abgesperrt und voll mit schwarzen Limousinen, es musste also gerade jemand da sein.

 

Im Anschluß zeigte uns Lukas sein Gebäude, in dem er arbeitet und wir warteten dort auf unseren Broker, der mit uns dann zu einem Art Rathaus ging, um für mich eine Social Security number zu beantragen, denn ohne diese darf man hier keine Wohnung mieten, etc. Auch sowas muss leider gemacht werden und gehört zum Neustart dazu!

Aber so kommt man auch in Ecken, an die kein Tourist sonst kommt. Als wir fertig waren, sind wir dann auch schon wieder langsam nach Hause, denn es war schon wieder eine mega Hitze und Lukas meinte ich hab auch wieder rum gejammert, weil mir die Füße weh getan haben😜

Am Abend haben wir dann auch noch die Zusage für Noah seine Preeschool bekommen, was uns sehr gefreut hat und so konnten wir schon wieder einen Haken an unsre To Do Liste machen! 😊

 

Navigation

Dieses Blog berichtet aus USA.

Neueste Blogeinträge
Autor kontaktieren